Briefe aus dem Exil

30 Antworten von Exilanten auf Fragen von Arnim Borski

Mit einem Vorwort von Günter Kunert

 

Der Katalog 100 im Antiquariat Michael Lehr, Berlin:

Dies sollte kein Antiquariatskatalog im üblichen Sinne werden.

Parallel zu den Briefen war es unser Bestreben, das schriftstellerische Lebenswerk der Briefautoren aufzuzeichnen, wobei wir den Schwerpunkt nicht nur auf die Hauptwerke, sondern besonders auf das Unbekannte, fast Vergessene all dieser Exilanten legen wollten. Einige Buchveröffentlichungen sind heute kaum noch im Handel auffindbar – sind erst durch das Aufspüren bisher unbekannter Pseudonyme möglich geworden - viele Titel hingegen sind zu sehr günstigen Preisen erschwinglich. Ebenso möchten wir im Anzeigenteil auf aufschlussreiche Konzepte und Angebote ähnlicher Institutionen aufmerksam machen.

Wenn also die Briefe, die biographischen Kurznotizen und die umfassenden Literaturhinweise den Leser animieren, sich weiter über das Schicksal und das Gesamtwerk dieser 30 Menschen zu informieren, haben sich unsere bibliographischen Recherchen gelohnt.